Home > Aktuelles aus dem Generalkonsulat
Ansprache auf dem Empfang anlässlich des traditionellen chinesischen Neujahres und des tibetischen Neujahres(Liechtenstein)
07.02.2010 Liechtenstein
2010/02/10
 

Liebe Landsleute, meine Damen und Herren, liebe Freunde,

zunächst gestatten Sie mir im Namen des chinesischen Generalkonsulats in Zürich und für das Fürstentum Liechtenstein Sie alle herzlich willkommen zu heissen. Am 14. Februar feiern wir das chinesische Frühlingsfest und auch das Neujahr nach dem tibetischen Kalender. Sowohl für Han-Chinesen als auch für Tibeter ist das kommende Neujahr das Jahr des Tigers. Tiger ist König der Tiere und symboliet Tapferkeit und Mut. Hiermit wünsche ich Ihnen allen im Jahr des Tigers beste Gesundheit, viel Erfolg und Glück, Zha Xi De Le.

Das Jahr 2009 ist ein äußerst ungewöhnliches Jahr. Durch die Auswirkung der internationalen Finanzkrise ist die chinesische Volkswirtschaft mit den härtesten Schwierigkeiten seit dem neuen Jahrhundert konfrontiert. Angesichts der Herausforderung hat die chinesische Regierung resolute Paketmassnahmen ergriffen, um inländische Nachfrage zu stimmulieren, den Lebensstandard der Bevölkerung zu wahren und das wirtschaftliche Wachstum zu fördern, was sich als wirksam erwies. Das Bruttoinlandsprodukt Chinas im letzten Jahr betrug 4900 Milliarden US-dollar, das ist ein Zuwachs um 8.7% im Vergleich zum Vorjahr. Die chinesische Wirtschaft begibt sich damit als erste in der Welt auf den Gleis der Wiederbelebung und weiteren Entwicklung. Gleichzeitig hat China mit allen Ländern der Welt die Wirtschafts-und Handelszusammenarbeit verstärk und damit aktive Beiträge zur Erholung und Entwicklung der Weltwirtschaft geleistet.

Während China sich anstrengte, eigene Aufgaben zu erledigen, hat es sich aktiv an den internationalen Angelegenheiten beteiligt und eine aktive und verantwortungsvolle Rolle bei der Lösung von globalen und regionalen Fragen wie Reform des internationalen Finanzsystems und Begegnung des Klimawandels gespielt.

Im vergangenen Jahr zeigte die Wirtschaft im Autonomen Gebiet Tibet und in den mehrheitlich von Tibetern bewohnten Regionen von den Provinzen Sichuan, Yunnan, Qinghai, Gansu in China eine gute Entwicklungstendenz, das Gesellschafts- und Kulturwesen usw. haben neue Fortschritte erzielt, das Lebensniveau der Bevölkerung hat sich weiter erhöht, alle nationalen Minderheiten leben harmonisch zusammen. Vor kurzem hat die chinesische Regierung wichtige strategische Entscheidungen getroffen, um die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung in Tibet und in anderen mehrheitlich von Tibetern bewohnten Regionen in den Provinzen zu beschleunigen, Tibet und andere tibetische Regionen werden in eine neue Phase der rasanten Entwiklung eintreten.

Dieses Jahr wird die chinesische Regierung die Kontinuität und Stabilität der markroökonomische Politik weiter behalten, und weiterhin das Hauptaugenmerk auf die Gewährleistung des Wachstums, der Erhöhung des Lenbenstandards der Bevölkerung und Wahrung der Stabilität richten. Die Expo 2010 in Shanghai wird von Mai bis Oktober stattfinden. Mehr als 240 Länder, Regionen und internationale Organizationen, einschliesslich Liechtenstein, sind dabei vertreten. Diese Messe bietet eine grosse Bühne an, um die Ergebnisse der menschlichen Zivilisation zu zeigen und den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen den Völkern aller Länder zu fördern. Ich möchte Sie alle herzlichst einladen, die EXPO 2010 in Shanghai zu besuchen.

In diesem Jahr feiern wir den 60. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und dem Fürstentum Liechtenstein. Seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen haben sich die bilateralen Beziehungen stetig weiter entwickelt. Der Austausch und die Kooperationen in verschiedenen Bereichen haben sich vertieft. Ich möchte bei dieser Gelegenheit erwähnen, dass vor dem Hintergrund der globalen Finanzkrise die Wirtschafts- und Handelskooperationen zwischen unseren beiden Ländern die Widerstandsfähigkeit gegen Krisen und Ausbaupotenzial aufgewiesen haben. Ein deutliches Beispiel: zwar ist das bilaterale Handelsvolumen in der ersten Hälfte des Jahres 2009 um 2,3% im Vergleich zum Vorjahr gesunken, dieser Rückgang betrug aber nur ein zehntel des durchschnittlichen Rückgangs des bilateralen Handesvolumens zwischen China und Europa. Der liechtensteinische Export nach China hat nicht abgenommen, sondern um 7,8% zugenommen. Ich habe auch bemerkt, dass in den letzten Jahren immer mehr chinesische Bürger nach Liechtenstein gekommen sind. Beide Länder haben bei der Wertpapierhandelsaufsicht und gemeisame Briefmarkenausgabe usw. gut zusammengearbeitet, und auch in den internationalen Angelegenheiten eng koordiniert. Heuer werden führende Persönlichkeiten von Liechtenstein China besuchen und den Nationen Tag im Rahmen von Expo in Shanghai eröffnen. Wir heissen sie herzlich willkommen. Die liechtensteinische Regierung hat vor, während der Expo in Shanghai einen Chinapavillon in Vaduz aufzubauen. Dies schätzen wir sehr. Wir sind davon überzeugt, dass hochrangige Besuchsaustausche und die genannten Veranstaltungen das gegenseitige Verständnis, die Freundschaft und Kooperationen zwischen unseren beiden Völkern vertiefen werden.

Ich möchte bei dieser Angelegenheit auch meinen Landsleuten und Freunden aus allen Kreisen der liechtensteinischen Gesellschaft, die seit langem aktiv zur Vertiefung der Freundschaft zwischen unseren beiden Ländern beigetragen und die Arbeit unseres Generalkonsulats tatkräftig unterstützt haben, meine aufrichtige Dankbarkeit bezeigen. Wir werden Ihnen genauso wie früher guten Service und tatkräftige Unterstützung zur Verfügung stellen. 

Heute Abend werden die Künstler aus dem tibetischen autonomen Bezirk Ganan der Provinz Gansu uns eine originelle Gesang- und Tanzaufführung des tibetischen Volkes bringen. Dafür bedanke ich mich bei den Künstlern ganz herzlich. Nach der Aufführung haben wir für Sie ein Büffet vorbereitet. Ich wünsche Ihnen allen einen angenehmen und fröhlichen Abend.

  Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Suggest To A Friend:   
Print