Home > Aktuelles aus dem Generalkonsulat
Treffen von Dr. Zhao Qinghua und Leiter des Amts für auswärtige Angelegenheiten in Liechtenstein Dr. Martin Frick
2019/02/09
 

Am 29. Januar 2019 traf Dr. Zhao Qinghua, Generalkonsul in Zürich mit Zuständigkeit für Liechtenstein, in Vaduz den Leiter des Amts für auswärtige Angelegenheiten, Dr. Martin Frick. Dominic Sprenger, zuständig für China im Amt für auswärtige Angelegenheiten, war ebenfalls anwesend.

Generalkonsul Zhao gratulierte dem Fürstentum Liechtenstein zum 300-jährigen Jubiläum und betonte, dass sich die Beziehungen zwischen China und Liechtenstein in den letzten Jahren zunehmend vertieft hatten. Man unterstütze sich gegenseitig in internationalen Angelegenheiten und schütze so den Frieden und den Fortschritt in der Welt. Der Generalkonsul hoffe, dass Liechtenstein das 300-Jahr-Jubiläum zum Anlass nehme, um den hochrangigen politischen Austausch beider Länder zu fördern und die pragmatische Zusammenarbeit auf vielen Gebieten wie Handel, Finanzen, Steuern und auch Briefmarken voranzubringen. So können der kulturelle Austausch und die freundschaftlichen Beziehungen der Bevölkerung beider Länder gestärkt werden.

Der Leiter des Amts für auswärtige Angelegenheiten Dr. Frick lobte ausdrücklich den wichtigen aktiven Beitrag, den das Generalkonsulat und auch Dr. Zhao Qinghua persönlich leisten, um die Beziehungen zwischen China und Liechtenstein voranzubringen. Er erklärte, dass die Beziehungen beider Länder in den letzten Jahren sehr gesund, stabil und umfassend gewachsen seien und damit sowohl den Unternehmen als auch der Bevölkerung beider Länder einen echten Gewinn brachte. Liechtenstein hoffe, mit China weiterhin gute Kommunikation zu pflegen und einen freundschaftlichen Austausch auf allen Ebenen sowie eine vielseitige pragmatische Zusammenarbeit zu verstärken. So könnten die bilateralen Beziehungen auf ein neues Niveau gehoben werden.

Dr. Zhao und Dr. Frick tauschten sich ferner über Themen wie die Reform des UN-Sicherheitsrats, die Entwicklung der Menschenrechte in China, die Situation von chinesischen Unternehmen in Europa sowie die Kooperation zwischen China und Liechtenstein in internationalen Organisationen aus.

Suggest To A Friend:   
Print