Home > Aktuelles aus dem Generalkonsulat
Namensbeitrag anlässlich des 19. Parteitags der Kommunistischen Partei Chinas
erschienen am 04. November im «Wirtschaftregional» von Liechtenstein
2017/11/04

 

China: Geist einer alten Zivilisation im neuen Zeitalter

China hat in der über 5000 Jahre Geschichte grossen Beitrag für die Entwicklung der Menschheit geleistet. In der Neuzeit litt China unter Souveränitätsverlust, Krieg und Armut. Das chinesische Volk sehnt sich seither nach dem grossartigen Wiederaufleben der chinesischen Nation. Die Kommunistische Partei Chinas sieht es seit der Gründung 1921 als historischen Auftrag und erzielte einen Erfolg nach dem anderen. 1949 wurde die Volksrepublik China, ein einheitliches Land mit vielen Nationalitäten, gegründet. Unter Führung der KPCh hat sich das chinesische Volk für den Sozialismus chinesischer Prägung entschieden und einen grossen Sprung verwirklicht, in dem sie aufgestanden ist und Wohlstand und Stärkung erlangt hat. Heute ist China die zweitgrösste Weltvolkswirtschaft und Nummer eins hinsichtlich Handelsvolumen, Devisenreserven und ausreisenden Touristen, steht bezüglich Auslandsinvestitionen und technische Innovation weltweit vor. Seit der Reform- und Öffnungspolitik hat China 700 Millionen Menschen aus der Armut befreit. Das BIP pro Kopf ist von 190 auf 8260 $ gestiegen.

Xi Jinping, Generalsekretär der KPCH zeigt in seinem Bericht bei dem 19. Parteitag ein starkes, selbstbewusstes, offenes und friedliches China. Der Parteitag beschloss eine umfassende, weitblickende und strategische Planung für Chinas Entwicklung in den nächsten 30 Jahren. Der Sozialismus chinesischer Prägung ist in ein neues Zeitalter eingetreten, wobei China nicht nur weitere Errungenschaften erreichen, sondern auch grössere Beiträge für Weltfrieden und -entwicklung leisten wird. Mit Wirtschaftswachstum, Unterstützung der Globalisierung und Erleichterung von Investition und Handel, sowie mit "Gürtel und Strasse"-Aufbau bringt China Chancen für alle Länder, und trägt über 30% zum globalen Wachstum bei. China wird den umfassenden Aufbau der Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand bis 2020 zum 100-jährigen Jubiläum der Partei vollenden, und bis Mitte dieses Jahrhunderts zum 100-jährigen Jubiläum seiner Gründung zum modernen sozialistischen Staat aufgebaut, womit der Chinesische Traum des großartigen Wiederauflebens der chinesischen Nation zu verwirklichen ist. Chinas Jahrhundertsziele bedeuten neue Chancen und Beiträge für die Prosperität der Welt und den Wohlstand der Menschheit.

Die Großmachtdiplomatie chinesischer Prägung ist ein wichtiger Bestandteil Xi's Idee des Sozialismus chinesischer Prägung im neuen Zeitalter, die Förderung neuer internationalen Beziehungen und Aufbau einer Schicksalsgemeinschaft der Menschheit betont, sich auf den gegenseitigen Respekt, die Gerechtigkeit, gemeinnützige Zusammenarbeit und Gleichberechtigung grosser und kleiner Länder stützt, keine Machtpolitik betreibt, und kein Nullsummenspiel spielt. China wird weiterhin eine selbständige Aussenpolitik des Friedens verfolgen, unbeirrt an der Idee "Dialog statt Konfrontation, Partnerschaft statt Bündnis" festhalten, als Förderer des Weltfriedens, Unterstützer der globalen Entwicklung und Bewahrer der internationalen Ordnung agieren. Mit dem Aufbau der Schicksalsgemeinschaft der Menschheit werden wir eine Welt mit dauerhaftem Frieden, allgemeiner Sicherheit, gemeinsamer Prosperität, Offenheit, Inklusivität und Umweltfreundlichkeit verwirklichen. China wird für die globalen Herausforderungen Weisheit und Lösungen anbieten, den Fortschritt der Menschheit Hand in Hand mit allen Ländern fördern. Liechtenstein ist ein langjähriger und guter Freund Chinas. Seit der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen pflegen wir einen stabilen und gesunden Kontakt, sind vorbildlich für die gleichberechtigte und beidseitig nutzbringende Zusammenarbeit zwischen Ländern unterschiedlicher Grösse. Die Entwicklungspläne des 19. Parteitags der KPCh versprechen weitere Chancen für die Kooperation beider Länder. China möchte gemeinsam mit Liechtenstein neue internationale Beziehungen aufbauen, sich für eine glänzende Zukunft der bilateralen Beziehungen und der Schicksalsgemeinschaft der Menschheit einsetzen.

GAO Yanping

Generalkonsulin der VR China in Zürich

und für das Fürstentum Liechtenstein

Suggest To A Friend:   
Print