Home > Aktuelles über China
Li Keqiang gratuliert zum Start des dritten „China-Europa-Forums"
2013/11/27
 Brüssel

Chinas Ministerpräsident Li Keqiang hat am Dienstag ein Glückwunschschreiben an das dritte Brüsseler „China-Europa-Forum" gerichtet.

Li sagte in dem Brief, die umfassende chinesisch-europäische Partnerschaft habe in den zehn Jahren seit ihrer Gründung große Fortschritte erzielt. Derzeit befänden sich sowohl China als auch die EU in wichtigen Entwicklungsphasen. Deshalb sei es notwendig und dringend, die chinesisch-europäischen Beziehungen zu vertiefen.

Zudem hat Li Keqiang den positiven Beitrag des „China-Europa-Forums" zur Vertiefung des gegenseitigen Verständnisses, zur Verstärkung der Dialoge und des Austauschs auf allen Ebenen sowie zur Förderung der pragmatischen Kooperation gewürdigt. Dabei rief er alle beteiligten Experten und Fachkräfte auf, weiterhin Anregungen und Vorschläge vorzubringen und der Entwicklung der chinesisch-europäischen Beziehungen neue Impulse zu geben.

Der EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy hat an dem Forum teilgenommen und eine Rede gehalten. Dabei äußerte er, bei dem erst gestarteten europäisch-chinesischen Gipfel hätten beide Seiten einen strategischen Plan für die Zusammenarbeit in den kommenden zehn Jahren ausgearbeitet. Die dritte Plenarsitzung des 18. ZK der KP Chinas habe beschlossen, den Reformprozess umfassend zu vertiefen. Das werde tiefgreifenden Einfluss auf die europäisch-chinesischen Beziehungen ausüben und deren Entwicklung neue Chancen bieten, so Van Rompuy weiter.

Suggest To A Friend:   
Print